Carla Mausch alias Carla Caputo

Das aktuelle Exponat im Fenster kommt von einer Künstlerin, die Ihr Handwerk wahrlich gelernt hat. Carla Mausch hat 2007  ihre Gesellenprüfung zur Steinbildhauerin abglegt um direkt im Anschluss eine Ausbildung zur staatlich geprüften Gestalterin im Handwerk an der Akademie für Gestaltung Münster abzulegen. Als BW-Stipendiatin an der Bildhauerklasse in Laas (Südtirol) konnte Carla Ihre Kenntnisse in der Verarbeitung des Laaser Marmor vertiefen. Seit 2012 studiert Carla Mausch an der Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen.

Kennenlernen konnten wir Carla Mausch bei der Sommerkunstwoche in Mariaberg, wo Sie den Bildhauer Kurs betreute, bei dem nebenbei das Versatzstück zwischen den letzten zwei Ausstellungen entstand.

Wer mehr über Carla Mausch und Ihre Arbeiten erfahren möchte, findet viel Interessantes im Internet unter www.CarlaCaputo.de.

Eine kurze Werkschau

Die vielseitigen Werke von Carla Mausch lassen sich mit ein paar Bildern nur schwer darstellen. Wir haben uns hier mit Erlaubnis der Künstlerin auf Ihrer Website bedient. Wer also mehr zu den Werken sehen möchte sei nochmals auf die Website von Carla Caputo verwiesen.

Segen und Fluch, 2007, Gesellenstück, Diabas

Segen und Fluch

Selbstzerstört, 2009, Laaser Marmor, eingefärbter Steinkitt

Selbstzerstört

Dalaas, 2009, Laaser Marmor

Dalaas

Schmelzpunkte, Dachpappe

Schmelzpunkte

Asbest, Glas(Baulampe), Aufkleber

Asbest

Ordnend 2, Ordner einer Baufirma

Ordnend 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.